Leitlinien

                                                                                                           verein_logo

 

Leitlinien des Ethikkomitees des Siloah St. Trudpert Klinikums sowie der Altenhilfeeinrichtungen des Evangelischen Diakonissenvereins Siloah

 

1 Präambel

Das Ethikkomitee wurde 2007 gegründet und bietet ein Forum für die Auseinandersetzung mit ethischen Fragen in den Einrichtungen des Trägers. Es arbeitet und entscheidet auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes und des Leitbildes des Evangelischen Diakonissenvereins Siloah.
Patientinnen und Patienten sowie Bewohnerinnen und Bewohnern gibt das Ethikkomitee die Gewissheit, dass ethische Konflikte ernst genommen und von möglichst vielen verschiedenen Seiten beleuchtet werden. Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bietet das Ethikkomitee die Möglichkeit, eine Orientierungshilfe für eigene Entscheidungen einzuholen.

 

2 Aufgaben, Funktion

An das Ethikkomitee können sich gleichermaßen die Patienten- und Bewohnerschaft, Angehörige, Mitarbeitende sowie Leitungsgremien wenden.

Die Aufgaben des Ethikkomitees umfassen folgende Bereiche:

a) Ethikberatung:

Das Ethikkomitee bietet durch eine interdisziplinäre Gruppe von ausgebildeten Ethikmoderatorinnen und Ethikmoderatoren  Beratungen zu allen ethischen Fragen an, die im Laufe einer Behandlung auftreten können (s. Flyer). Ziel ist es, in schwierigen klinischen Entscheidungssituationen für die betroffene Person die beste Behandlungsentscheidung zu finden und diese ethisch fundiert und für alle Beteiligten nachvollziehbar zu begründen.
 

b) Integrative Organisationsethik:

Das Ethikkomitee befasst sich mit ethischen Fragen der Arbeitsorganisation. Neben Einzelgesprächen bietet es auch Teamgespräche an. Die Perspektiven verschiedener Berufsgruppen und Hierarchien sollen eine möglichst ausgewogene und fundierte Werteentscheidung ermöglichen.
 

c) Fort- und Weiterbildung:

Interne Fort- und Weiterbildungen sollen das ethische Bewusstsein im Handeln und in der Öffentlichkeitsarbeit in Form von Vorträgen bestärken.
 

d) Empfehlungen:

Für  häufig wiederkehrende Probleme erarbeitet das Ethikkomitee entsprechende Empfehlungen, wie zum Beispiel Patientenverfügungen, Gesundheitsvollmachten, Hilfestellung zur Entscheidung bei künstlicher Ernährung, etc. Die Empfehlungen sollen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Orientierung und Hilfestellung geben. Der Patienten- und Bewohnerschaft sowie ihren Angehörigen dienen sie als Anhaltspunkt für Werte, denen die Einrichtungen besondere Bedeutung beimessen. 
 

3 Stellung und Arbeitsweise

Die Mitglieder des Ethikkomitees werden vom Verwaltungsrat des Evangelischen Diakonissenvereins Siloah für jeweils drei Jahre berufen. Der Verwaltungsrat stellt hierfür die erforderlichen Personal- und Sachmittel zur Verfügung.

Das Ethikkomitee informiert den Träger in regelmäßigen Abständen über seine Arbeit.

Seine Mitglieder sind bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben unabhängig und an Weisungen nicht gebunden. Sie sind nur ihrem Gewissen verantwortlich und unterliegen der Schweigepflicht.

Das Ethikkomitee sollte 12 Mitglieder nicht überschreiten. Zur Entscheidungsfindung können weitere Personen beratend hinzugezogen werden. Die Mitglieder sollten sich aus möglichst unterschiedlichen Berufsgruppen zusammensetzen.

Die Mitglieder des Ethikkomitees wählen aus ihren Reihen einen Vorsitz und eine Stellvertretung.

Der Vorsitz beruft das Ethikkomitee im Bedarfsfall, mindestens aber vier  Mal im Jahr, ein.

Der Vorsitz leitet die Sitzungen des Ethikkomitees.

Das Ethikkomitee ist entscheidungsfähig, wenn mehr als die Hälfte der Mitglieder anwesend sind.

Das Ethikkomitee trifft seine Empfehlungen mit der Mehrheit von zwei Dritteln der abgegebenen Stimmen.

Die Empfehlungen des Ethikkomitees werden in schriftlicher Form festgehalten und in geeigneter Form bekannt gemacht.

 

Diese Leitlinien wurden vom Ethikkomitee am 19.02.2018 beschlossen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Realisierung & Design: Agentur Lorch