Evang. Diakonissenverein Siloah

Der Evangelische Diakonissenverein Siloah ist Träger des Siloah St. Trudpert Klinikums mit 499 Betten, der Seniorenzentren Haus Maihälden und Heim am Hachel in Pforzheim und Keltern sowie Sonnhalde in Neuenbürg (zusammen 502 Plätze), des Bildungszentrums für Pflegeberufe Siloah und Enzkreis, der Fachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe sowie unserer Kindertagesstätte. » mehr

Als Akut- und Notfallkrankenhaus stehen rund um die Uhr Ärzte und Pflegekräfte bereit, um auch mit Unterstützung neuester radiologischer Diagnosegeräte Patientinnen und Patienten zu versorgen. Der im Mai 2009 fertiggestellte Hubschrauberlandeplatz mit einem Schockraum rundet unser Notfallversorgungsangebot ab, ein Notarztwagenstandort ist bereits vorhanden.

Auf der Grundlage des Christlichen Menschenbildes und unserer Selbstverpflichtung gemäß unserem Leitbild engagieren sich in unseren Einrichtungen täglich hervorragend ausgebildete Fachkräfte mit Sachverstand und Hingabe für Ihre persönlichen Anliegen. Wir freuen uns, Ihnen helfen zu dürfen und begrüßen Sie sehr gerne in unseren Häusern.

In kompakter Form haben wir Informationen für Sie aufbereitet und hoffen, dass Sie sich gut zurecht finden. Für Ihre Anregungen zur Verbesserung unseres Internetauftritts sind wir dankbar (Kontakt).

Mit den besten Wünschen
Dr. Gerhard Bossert
Vorsitzender des Verwaltungsrates

« weniger

Aktuelle Meldungen


Spezialisierte Patientenversorgung dank überregionaler Zusammenarbeit


15. Juni 2018

Freuen sich über die Kooperation: Univ.-Prof. Dr. med. Hauke Winter, PD Dr.med. Tim Schulz, Dr. med. Thushira Weerawarna und Dr. med. Cosmas Wimmer.
Lungenzentrum Pforzheim am Siloah St. Trudpert Klinikum kooperiert mit der Thoraxklinik der Universitätsklinik Heidelberg

Seit über 14 Jahren finden Lungenpatienten in Pforzheim die optimale Versorgung: Als erstes Krankenhaus der Stadt baute das Siloah St. Trudpert Klinikum 2004 den Fachbereich der Lungenmedizin auf und entwickelte ihn in den Folgejahren sukzessive weiter. Seit Gründung der Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Thorax- und minimalinvasive Chirurgie 2011 werden zudem thoraxchirurgische Operationen am Siloah St. Trudpert Klinikum durchgeführt. Der Aufbau einer inter-disziplinären Lungenstation im Jahr 2012 markierte den Beginn einer dauerhaften Zusammenarbeit zwischen den Fachspezialisten der Chirurgie und der Pneumologie. Im Lungenzentrum Pforzheim bilden Internisten und Chirurgen ein Team, das wöchentlich in speziellen Lungenmeetings gemeinsam Fälle bespricht und eine auf die Patienten zugeschnittene individuelle Versorgung gewährleistet. Mit der Gründung einer eigenen Klinik für Pneumologie, Beatmungs- und Schlafmedizin im Herbst 2017 erfolgte eine weitere Spezialisierung, die mit modernsten Lungenersatzverfahren und Beatmungstechniken bietet. 2018 wird nun ein weiterer Meilenstein erreicht: Der Beginn der Kooperation des Lungenzentrums Pforzheims mit der Thoraxklinik Heidelberg. Die Tochtergesellschaft des Universitätsklinikums Heidelberg ist eine der ältesten und größten Lungenfachkliniken Europas, die Erkrankungen der Lunge und des Brustkorbes mit modernsten Diagnose- und Therapieverfahren behandelt. Dr. Ulrich Schulze, Krankenhausdirektor am Siloah St. Trudpert Klinikum, und Roland Fank, Geschäftsführer der Thoraxklinik Heidelberg, unterzeichneten jüngst den Kooperationsvertrag und gaben den Startschuss für eine Zusammenarbeit der beiden Häuser. „Dank der Vernetzung mit den Experten aus Heidelberg verstärken wir unser hochqualifiziertes Lungen-Team am Standort Pforzheim“, so  Dr. Ulrich Schulze.

Ansprechpartner für Patienten und niedergelassene Ärzte vor Ort
Was bedeutet das konkret für Lungenpatienten in Pforzheim und der Region? „Alle unsere Patienten profitieren von dieser Kooperation. Über 95 Prozent der Patienten werden wie bisher hier in Pforzheim behandelt. Komplizierte Spezialfälle, die zum Beispiel eine High-End-Thoraxchirurgie erfordern,  können schnell und auf kurzen Wegen in Heidelberg versorgt werden“, beschreibt Dr. med. Thushira Weerawarna, Chefarzt der Klinik für Pneumologie, Beatmungs- und Schlafmedizin am Siloah St. Trudpert Klinikum die Vorteile. Ob ein Patient nach Heidelberg verlegt wird, entscheiden die Ärzteteams des Lungenzentrums mit Beginn der Kooperation gemeinsam mit Dr. med. Cosmas Wimmer. Der Experte der Thoraxklinik Heidelberg unterstützt fachlich und operativ das Chirurgen-Team um PD Dr. med. Tim Schulz, Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Thorax- und minimal-invasive Chirurgie. „Dr. Wimmer wird an unseren Lungenmeetings – das sind unsere wöchentlichen Patientenfallbesprechungen – teilnehmen, sich mit seiner langjährigen Expertise einbringen und für niedergelassene Ärzte zusätzlicher Ansprechpartner für spezielle Fragestellungen sein“, so Dr. Schulz. Bei Patienten aus Pforzheim, die in Heidelberg operiert werden müssen, begleitet wann immer möglich ein Operateur aus dem Team der Klinik den Eingriff und übernimmt danach wieder die Nachsorge in Pforzheim. „So stellen wir eine kontinuierliche Versorgung sicher, bei der der Kontakt zwischen Arzt und Patient nicht unterbrochen wird“, erläutert Dr. Schulz.

Komplette Bandbreite der Pneumologie und Thoraxchirurgie
Mit dieser Weiterentwicklung des Leistungsangebotes im Bereich der Lungenmedizin bietet das Siloah St. Trudpert Klinikum nun die komplette Bandbreite im Leistungsspektrum der Pneumologie und Thoraxchirurgie an. Univ.-Prof. Dr. med. Hauke Winter, Chefarzt der Thoraxchirurgie an der Thoraxklinik Heidelberg und Lehrstuhlinhaber für Thoraxchirurgie freut sich auf die Zusammenarbeit mit den Pforzheimer Kolleginnen und Kollegen: “Das ganzheitliche Konzept, das medizinische Leistungsspektrum sowie die Infrastruktur haben uns überzeugt, diese Kooperation einzugehen. Wir versprechen uns von der Zusammenarbeit einen engen fachlichen Austausch zwischen den Spezialisten und damit eine individuelle Behandlung des Patienten auf höchstem Niveau.”

Über die Thoraxklinik Heidelberg
Die Thoraxklinik-Heidelberg ist eine der ältesten und größten Lungenfachkliniken Europas mit einer über 100-jährigen Geschichte. Als Klinik der Maximalversorgung ist sie seit 2009 als Lungenkrebszentrum der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) zertifiziert.  Sie ist eine Tochtergesellschaft des Universitätsklinikums Heidelberg und arbeitet eng mit dem Deutschen Krebsforschungs-zentrum zusammen. Die Klinik ist einer der Partner des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen Heidelberg (NCT) und gehört zu den Heidelberger Standorten des Deutschen Zentrums für Lungenforschung.



« zurück

Realisierung & Design: Agentur Lorch