Evang. Diakonissenverein Siloah

Der Evangelische Diakonissenverein Siloah ist Träger des Siloah St. Trudpert Klinikums mit 499 Betten, der Seniorenzentren Haus Maihälden und Heim am Hachel in Pforzheim und Keltern sowie Sonnhalde in Neuenbürg (zusammen 502 Plätze), des Bildungszentrums für Pflegeberufe Siloah und Enzkreis, der Fachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe sowie unserer Kindertagesstätte. » mehr

Als Akut- und Notfallkrankenhaus stehen rund um die Uhr Ärzte und Pflegekräfte bereit, um auch mit Unterstützung neuester radiologischer Diagnosegeräte Patientinnen und Patienten zu versorgen. Der im Mai 2009 fertiggestellte Hubschrauberlandeplatz mit einem Schockraum rundet unser Notfallversorgungsangebot ab, ein Notarztwagenstandort ist bereits vorhanden.

Auf der Grundlage des Christlichen Menschenbildes und unserer Selbstverpflichtung gemäß unserem Leitbild engagieren sich in unseren Einrichtungen täglich hervorragend ausgebildete Fachkräfte mit Sachverstand und Hingabe für Ihre persönlichen Anliegen. Wir freuen uns, Ihnen helfen zu dürfen und begrüßen Sie sehr gerne in unseren Häusern.

In kompakter Form haben wir Informationen für Sie aufbereitet und hoffen, dass Sie sich gut zurecht finden. Für Ihre Anregungen zur Verbesserung unseres Internetauftritts sind wir dankbar (Kontakt).

Mit den besten Wünschen
Dr. Gerhard Bossert
Vorsitzender des Verwaltungsrates

« weniger

Aktuelle Meldungen


Seniorenzentrum Sonnhalde beteiligt sich an Belev 2.0


19. Februar 2018

Das Schaffen gesunder Arbeitsbedingungen liegt uns seit jeher am Herzen. Hierzu bieten wir unseren Mitarbeitern unterschiedliche gesundheitsfördernde Programme an und stellen alle Hilfsmittel, die ein Rückenschonendes Arbeiten ermöglichen zur Verfügung. Gefährdungsbeurteilungen,ein funktionierendes Risokomanagement und die Einhaltung aller Arbeitsschutzbestimmungen tragen dazu bei, die unterschiedlichen Arbeitsplätze so sicher wie möglich zu gestalten. Darüberhinaus beteiligen wir uns an dem Projekt Belev.

Das Projekt „Belev 2.0 – Gesundes Arbeiten gestalten“ ist ein Entwicklungs- und Umsetzungsprojekt des Kompetenzzentrums Gesundheit der Diakonischen Werke Baden und Württemberg sowie der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienste und Wohlfahrtspflege.

Es ist auf drei Jahre angelegt. Beginn war der 01. Mai 2017. Das Projekt wird  im Rahmen des Programms „rückenwind+“ für die Beschäftigten in der Sozialwirtschaft vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert.

Ziel des Projekts ist es, durch nachhaltige Maßnahmen gesundes Arbeiten in gesunden Organisationen der Diakonie zu fördern. Gesunde Arbeitsgestaltung ist eine zentrale Voraussetzung für die langfristige Bindung von Mitarbeitenden und den Erhalt ihrer Beschäftigungsfähigkeit.



« zurück

Realisierung & Design: Agentur Lorch